Finanzamt Gelsenkirchen

Der Bau und Liegenschaftsbetrieb NRW Münster beauftragte uns mit den erweiterten Rohbauarbeiten für den Bau des neuen Finanzamtes auf der Ludwig-Erhard-Straße / Emil-Zimmermann-Allee in Gelsenkirchen.

Das 4-geschossige Verwaltungsgebäude gruppiert sich U-förmig um einen geschützten Innenhof, das südwestlich durch ein eingeschossiges Gebäude, in dem sich im Wesentlichen die Kantine und die Küche befindet, geschlossen wird. Aufgrund der Gefällesituation des Grundstückes schiebt sich das Gebäude in den Hang hinein. Ein Teil des Gebäudes entlang der Emil-Zimmermann-Allee und der Ludwig-Erhard-Straße hat somit einseitig keine Belichtung. In diesen Bereichen befinden sich die Archivflächen. Im Gebäude befinden sich im Wesentlichen Büros, einige Besprechungsräume, Teeküchen, WC-Anlagen und eine Hausmeisterwohnung im 1. Obergeschoss.

Das Flachdach des Küchen-/Kantinengebäudes wurde intensiv begrünt. Die Fassade ist als Bandfassade erstellt worden. Klinkerstreifen wechseln sich mit Glasstreifen ab. Der Haupteingang ist hell und offen mit einer Alu-Pfosten-Riegel-Konstruktion 2-geschossig errichtet.

Auftraggeber

BLB NRW Münster

Architekt

pbs architekten, Aachen

Bauort

Ludwig-Erhard-Straße 7, 45891 Gelsenkirchen

Bauzeit

08/2013 - 08/2014

Bruttogeschossfläche (BGF)

8.500 m²

Brutto-Rauminhalt (BRI)

29.700 m³

Bitte nutzen Sie einen moderneren Browser.