Neubau Biomedizinisches Zentrum II

Das Universitätsklinikum Bonn beauftragte uns mit den Rohbauarbeiten für die Baumaßnahme BMZ II in Bonn. Im BMZ II, dessen Gebäude als Eingangstor des Universitätsklinikums Bonn fungiert, sind Forschungsflächen (Labore und Büros) sowie sogenannte „Core Facilities“ (technische Plattformen) errichtet worden. Zudem wurde im Eingangsbereich ein Wissenschaftsforum für interessierte Bürger etabliert.

Es entstand ein dreigeschossiger Bau zuzüglich eines Staffelgeschosses, um zwischen der Gebäudehöhe des Laborgebäudes BMZ I und der gegenüberliegenden Wohnbebauung zu vermitteln. Dabei wurden die Raumkanten des angrenzenden Laborgebäudes BMZ I sowie die abgewinkelte Lage der Sigmund-Freud-Straße aufgenommen, so dass ein „kieselförmiger“ Baukörper entstand und die Gebäudehüllfläche mit dieser Gebäudeform auf ein Minimum reduziert wurde. 

Der Haupteingang orientiert sich zur Straße und dient zugleich der universitätsinternen Erschließung. Im Eingangsbereich springt die Fassade leicht zurück, so dass ein überdachter Hauptzugang entstand. Die Fassade wurde durch eine umlaufende Stahlbetonkragplatte geschossweise gegliedert. Zwischen den einzelnen Fensterelementen wurde in wechselndem Rhythmus farbige Glaslisenen und Keramikelemente zur optischen Gliederung angebracht.

Auftraggeber

Universitätsklinikum Bonn

Architekt

Ludes Generalplaner GmbH, Berlin

Bauort

Sigmund-Freud-Straße 25, 53127 Bonn

Bauzeit

06/2017 - 06/2018

Bruttogeschossfläche (BGF)

5.000 m²

Brutto-Rauminhalt (BRI)

19.000 m³

Bitte nutzen Sie einen moderneren Browser.